BZ-Interview

Energiedienst-Chef: "Wind gehört nicht zu unserer Strategie"

Michael Baas und Jörg Buteweg

Von Michael Baas & Jörg Buteweg

Mo, 10. Februar 2020 um 19:10 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Jörg Reichert, der Chef des Versorgers Energiedienst, spricht im BZ-Interview über die Perspektiven eines regionalen Energieversorgers und den Streit mit dem Konkurrenten Badenova.

Nach schwierigen Jahren sieht Energiedienst-Chef Jörg Reichert den Energieversorger wieder im Aufwind. Wie er das Unternehmen in die Zukunft führen will, erklärt er im Gespräch mit Michael Baas und Jörg Buteweg.

BZ: Herr Reichert, bei der Vorstellung der Bilanz 2018 haben Sie angekündigt, dass 2019 ein besseres Jahr wird. Tatsächlich hat Energiedienst dieser Tage eine Gewinnwarnung herausgegeben und ein negatives Ebit angekündigt. Wo liegen die Probleme?
Reichert: Da müssen wir trennen zwischen Einmaleffekten und operativem Geschäft. Bei Ersterem geht es um Rückstellungen für die Pensionslasten der deutschen Mitarbeiter. Hier haben wir für Klarheit gesorgt. Das belastet die Bilanz 2019 einmalig und sorgt für die roten Zahlen. Aber das können wir verkraften. Das hat in den folgenden Jahren zudem eine leicht entlastende Wirkung. Mit dem operativen Geschäft sind wir gleichwohl zufrieden. Hier liegen wir voraussichtlich deutlich über dem Vorjahr.

BZ: Warum?
Reichert: Zum einen hat der Rhein mehr Wasser geführt, wir konnten in unseren Kraftwerken also mehr Strom erzeugen. Zum anderen war der Strompreis an der Börse höher als 2018.

BZ: Aber die Wasserführung des Rheins entzieht sich doch völlig ihrem Einfluss, auch die Preisentwicklung ist ein externer Faktor.
Reichert: Das ist ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ