Energiedienst wird zur Sparbüchse

Rolf Reißmann

Von Rolf Reißmann

Sa, 12. Oktober 2019

Schwörstadt

Schwörstadt kauft Anteile an Energieversorger / Erster Ort im Kreis.

SCHWÖRSTADT. Der Energiedienst strebt engere Kontakte zu den Gemeinden im Versorgungsgebiet an und unterbreitet dazu ein ganz besonderes Angebot. Der Gemeinderat Schwörstadt behandelte dieses Thema gleich zu Beginn seiner Sitzung am Donnerstagabend. In den zurückliegenden Jahren habe der Energieversorger den Kontakt zu den Kommunen etwas vernachlässigt, das solle jetzt geändert werden, erklärte Boris Philippeit von der Energiedienstgruppe.

Genauer geht es darum, dass die Gemeinden beim Unternehmen Eigentümeranteile der Energiedienst (ED) Kommunal GmbH erwerben können. Das Attraktive für den Ort: Die Verzinsung von 3,69 Prozent wird bis 2023 festgeschrieben. Mehrfach bestätigte Philippeit, dass darauf keine Bedingungen für die Orte erwachsen, sie dürften – falls dies gerade in diesen Zeitraum fällt – ihre Versorgungskonzession an einen anderen Anbieter ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ