Account/Login

Theater

Die Freiburger Immoralisten zeigen Hitlers Privatidyll als beißende Ideologiekritik

Heidi Ossenberg
  • Sa, 04. Mai 2024, 07:40 Uhr
    Theater

     

BZ-Plus Die Welt in Gut und Böse zweiteilen – für Manuel Kreitmeier ist das keine Lösung. Mit "Happy Days at Obersalzberg" bohrt der Regisseur der Immoralisten in die Tiefe menschenverachtender Ideologien.

Komisch und wandelbar: James Foggin als Hitler und Chris Meiser als Eva Braun.  | Foto: Manuel Kreitmeier
Komisch und wandelbar: James Foggin als Hitler und Chris Meiser als Eva Braun. Foto: Manuel Kreitmeier
Das kleine Theater im Freiburger Stühlinger ist brechend voll und Regisseur und Stückeautor Manuel Kreitmeier gibt vor dem noch geschlossenen roten Vorhang freimütig zu, selten vor einer Premiere, die ja sogar eine Uraufführung ist, so nervös gewesen zu sein. Und ach ja – er warne jetzt nicht vor jedem einzelnen der vielen Trigger, aber das Publikum ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar