Account/Login

Denunziert und deportiert

Erich Katz war Musiker, Pädagoge, Komponist – und ein Wegbereiter der Freiburger Musikhochschule

  • Eckhard John

  • Mi, 09. November 2016
    Freiburg

     

Erich Katz prägte Freiburg als Musiker nachhaltig. Dass er Jude war, wurde ihm hier in dieser Stadt zum Verhängnis: Er wurde aus seinem eigenen Musik-Seminar geworfen, das sich dann brüstete nur noch „arische“ Mitarbeiter zu haben. Am Tag nach der Pogromnacht am 9. November 1938 wurde er mit 136 anderen jüdischen Bürgern ins KZ Dachau gebracht. Er überlebte und emigrierte in die USA.

Im Exil: Musiker Erich Katz am Flügel  | Foto: Erich Katz Collection, Regis University (Denver)
Im Exil: Musiker Erich Katz am Flügel Foto: Erich Katz Collection, Regis University (Denver)
Als am 9. November 1938 die Freiburger Synagoge in Flammen stand, brannte sich der antisemitische Terror auch in das individuelle Schicksal vieler hier beheimateter Menschen ein, denn die Zerstörung der Synagoge ging mit einer Welle von Verhaftungen jüdischer Mitbürger einher: 137 Männer aus Freiburg und Umgebung wurden am Abend des 10. November 1938 mit der Bahn ins KZ Dachau gebracht. Einer von ihnen war der Musiker und Komponist Erich Katz.
Mit dem jüdischen Gotteshaus war Katz in besonderer Weise verbunden, denn dort hatte er seit 1933 als Organist gewirkt. In den Jahren vor der nazistischen Machtübernahme gehörte er zu den wichtigsten und agilsten Musikschaffenden der Stadt. Geboren am 31. Juli 1900 ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar