Account/Login

Erinnerungen an Flucht und Vertreibung

  • Mi, 24. August 2016
    Kleines Wiesental

     

Stimmen von Zeitzeugen verarbeitete Heide Scherer in einem Buch – Eine Lesung beim Tegernauer Krone-Frühschoppen weckte manche Erinnerungen .

Heide Scherer las beim Krone-Frühschop...rem Buch über Flucht und Vertreibung.   | Foto: Heiner Fabry
Heide Scherer las beim Krone-Frühschoppen aus ihrem Buch über Flucht und Vertreibung. Foto: Heiner Fabry

TEGERNAU. Flucht von unzähligen schutzlosen Menschen vor Kriegsgräueln, im Bombenhagel und unter Geschützfeuer, ist seit Jahren fast täglich in den Nachrichten präsent. Weniger im Bewusstsein ist noch, dass etwa 14 Millionen Menschen aus den deutschen Ostgebieten unter vergleichbaren Bedingungen aus ihrer Heimat fliehen mussten. Mit einer Lesung aus ihrem Buch "Wer Beine hat, der laufe" erinnerte die ehemalige Lehrerin aus Schopfheim, Heide Scherer, exemplarisch an die Schicksale zweier Kriegsmütter und einiger Kriegskinder bei der Flucht aus Ostpreußen.

Durch klirrende Kälte, zu Fuß oder über das Frische Haff, mit Karren oder in Viehwaggons, hatten sie überlebt. Ergänzt wurde die Lesung durch Zeitzeugen aus der Region, die sich zu Wort meldeten und spontan ihre eigenen Erlebnisse beisteuerten.
In den ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar