Erklär’s mir

Wann stirbt eine Art aus?

Theresa Steudel

Von Theresa Steudel

Do, 21. Februar 2019 um 12:39 Uhr

Erklär's mir

Eine Tierart ist dann ausgestorben, wenn nach einer gewissen Zeit und langer Suche in freier Wildbahn kein lebendes Tier mehr gefunden werden kann.

Das hat die Weltnaturschutzunion so festgelegt. Wenn nur noch ein Tier einer Art lebt, ist es also nicht ausgestorben, aber vom Aussterben bedroht. Denn es muss Nachkommen zeugen können, damit die Art weiterlebt. Im Fall des Schildkrötenweibchens braucht es also ein Männchen, um Junge zu bekommen. In der Natur ausgestorben nennt man ein Tier dann, wenn es im natürlichen Lebensraum keines mehr gibt, aber im Zoo noch welche leben. Tiere sterben aus unterschiedlichsten Gründen aus – durch Umweltkatastrophen, Jagd, Zerstörung des Lebensraums oder weil es stärkere Arten gibt, die zum Beispiel durch den Menschen in den Lebensraum des Tieres eingeschleppt werden und plötzlich neue Feinde sind.