Landespolitik

Es herrscht Einigkeit ohne Fortschritt beim Wahlrecht für Behinderte

uba,rol

Von Ulrike Baureithel & Roland Muschel

Do, 31. Mai 2018 um 21:38 Uhr

Südwest

Im Prinzip sind sich alle einig: Bei den baden-württembergischen Kommunalwahlen 2019 sollen auch Menschen mit Behinderung, für die zur Besorgung ihrer Angelegenheiten ein Betreuer bestellt ist, wählen können.

STUTTGART (rol/uba). Das hat der Vorsitzende des Innenausschusses im Landtag, Karl Klein (CDU), nach der jüngsten Sitzung des Gremiums bekräftigt – und auch Grünen-Innenexperte Uli Sckerl hat in der Folge entsprechende Maßnahmen zugesagt: "Wir haben uns in der grün-schwarzen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ