Beispiel Lahr und Umgebung

Aussichtslos engagiert: Das treibt Dauerkandidaten bei der Kommunalwahl an

malx, bnh, ude, bzl

Von Mark Alexander, Bastian Bernhardt, Ulrike Derndinger & Beate Zehnle-Lehmann

Mo, 13. Mai 2019 um 07:24 Uhr

Lahr

BZ-Plus Sie gehören zu Kommunalwahlen landauf, landab: Dauerkandidaten auf hinteren Listenplätzen, die kaum eine Chance haben – trotzdem zeigen sie Flagge. Einige Beispiele aus dem Ortenaukreis.

Alle fünf Jahre stehen sie auf den Listen der Parteien und Wählervereinigungen zur Kommunalwahl, alle fünf Jahre reicht es ihnen nicht für den Sprung in ein Gemeindeparlament. Dauerkandidaten ohne Erfolgsperspektive gibt es in fast allen Gemeinden im Lahrer Raum. Warum lassen sie sich immer wieder auf aussichtslosen Listenplätzen aufstellen? Was ist ihre Motivation für diese spezielle Form des politischen Engagements? Die BZ-Redaktion hat sich bei einigen von ihnen umgehört.

Michael Schlawinksi, Lahr
Wie oft Michael Schlawinski schon auf der SPD-Liste stand, weiß er gar nicht genau. "Das ist jetzt das dritte oder vierte Mal." Auch die Zahl der Stimmen ist ihm nicht im Kopf geblieben. "Das waren jeweils ein paar Hundert." Woran er sich erinnert: "Ich stand immer am unteren Ende." Diesmal taucht sein Name an 32. und somit letzter Stelle auf. Um Listenplätze geht es dem 49-jährigen Finanzbeamten aus Lahr nicht.

"Es ist ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ