EU verklagt Astrazeneca wegen Lieferverzögerung

afp

Von afp

Di, 27. April 2021

Ausland

Im Streit über ausbleibende Impfstofflieferungen hat die EU-Kommission den Hersteller Astrazeneca verklagt. Die 27 EU-Staaten tragen das Verfahren mit, wie die Brüsseler Behörde am Montag mitteilte. Astrazeneca nannte den Rechtsstreit unbegründet. Der Hersteller hatte die Lieferungen von Corona-Impfstoff an die Europäische Union in den vergangenen Monaten einseitig drastisch gekürzt. Im ersten Quartal gingen 30 Millionen statt 120 Millionen Impfdosen an die 27 Staaten. Im zweiten Quartal werden nach jüngsten Angaben 70 Millionen Dosen erwartet. Ursprünglich waren 180 Millionen vereinbart. Aus Sicht der EU-Kommission ist dies ein Verstoß gegen einen Rahmenvertrag vom August 2020.