Kripo hat ermittelt

Fahrzeugbrände in Lahr und Friesenheim: Kein Zusammenhang zu Brandserie

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 06. April 2020 um 12:52 Uhr

Lahr

Die Polizei sieht die drei Autobrände in Lahr und Friesenheim vom Wochenende nicht als Teil der Brandserie in der südlichen Ortenau.

Nach intensiven kriminalpolizeilichen Ermittlungen am Wochenende, bei denen auch Kriminaltechniker im Einsatz waren, schließt die Polizei einen Zusammenhang dreier mutmaßlicher Brandstiftungen in Friesenheim und Lahr mit der Brandserie in der südlichen Ortenau mit "an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" aus.

Der Schaden liegt bei 50000 Euro

Nach drei mutmaßlichen Brandstiftungen in Friesenheim und in Lahr wurden am frühen Samstagmorgen vier Fahrzeuge beschädigt. Der Schaden beträgt laut Polizei rund 50 000 Euro. Zunächst war den Einsatzkräften der Feuerwehr und Polizei gegen 2.15 Uhr ein Fahrzeugbrand in der Heiligenzeller Straße auf einem öffentlichen Parkplatz in Friesenheim gemeldet worden. Ein Auto wurde dabei durch die mutmaßliche Brandstiftung völlig zerstört, ein zufällig daneben stehendes Auto wurde durch die Flammen beschädigt. Kurze Zeit später wurden zwei weitere Fahrzeuge, die beide in Lahr geparkt waren, in Brand gesteckt.