Corona-Krise

Fast alle Spielplätze im Hochschwarzwald öffnen am Mittwoch wieder

akh, pes, rys, sgi, wun

Von Eva Korinth, Peter Stellmach, Ralf Morys, Susanne Gilg & Martin Wunderle

Di, 05. Mai 2020 um 17:53 Uhr

Titisee-Neustadt

BZ-Plus Auf den meisten Spielplätzen im Hochschwarzwald dürfen Kinder ab Mittwoch wieder spielen. Nach und nach werden die Verbotsschilder gegen Tafeln mit Hygiene- und Abstandsgeboten getauscht.

Wassertretstellen, Bolz- und Grillplätze bleiben geschlossen. Auf die Spielregeln des Landes warteten die Verwaltungen bis am späten Dienstag. Dazu gehört die, dass sich nicht mehr als ein Kind auf zehn Quadratmetern aufhalten darf.
Hintergrund: Regeln für die Spielplätze
"Die gesperrten Spielplätze waren ein trauriger Anblick – vor allem für unsere Kinder", sagt Titisee-Neustadts Bürgermeisterin Meike Folkerts. "Es ist gut, dass wir wieder mehr Raum für Spaß und Spiel öffnen können, das gibt auch unseren Kleinen wieder ein Stück Normalität zurück." Spielplätze gibt es in Neustadt am Stalter, Finkenweg, Kurgarten, Eisweiher, Felsele, Hebelschule, Schurthplatz, in Titisee beim Stadion und an der Kirche, in Waldau an der Kirche, in Schwärzenbach am Platzberg und in Rudenberg bei der Wassertretstelle. Wie jedes Jahr hat der Bauhof alle ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ