Innenstadt

Feueralarm in der Freiburger Markthalle – Menschen mussten Restaurants und Büros verlassen

Karl Heidegger, Valentin Heneka

Von Karl Heidegger & Valentin Heneka

Fr, 02. Dezember 2022 um 15:17 Uhr

Freiburg

Ein Feuerwehreinsatz sorgte in der Freiburger Innenstadt für Aufregung: In dem Gebäude, zu dem unter anderem die Markthalle gehört, brannte eine Fritteuse. Mittlerweile läuft der Betrieb wieder.

Die Folgen waren im Bereich des Martinstores unübersehbar: Feuerwehr und Polizei waren mit einem Großaufgebot vor Ort, das gesamte Gebäude – zu dem neben der Markthalle unter anderem die Brauereikneipe Martinsbräu und die Stadtredaktion der Badischen Zeitung gehören – wurde am frühen Freitagnachmittag geräumt. Mittlerweile läuft der Betrieb in der Markthalle wieder, die Gastronomie hat geöffnet.

Die Straßenbahn stadteinwärts konnte am frühen Freitagnachmittag nicht fahren, der Zugang zum Martinsgässle war auch auch für Fußgänger gesperrt. Die Kundinnen und Kunden der Markthalle nahmen es gelassen: Viele hatten ihr Essen nach draußen mitgenommen und verspeisten ihre internationalen Spezialitäten auf der Straße.

"Es stinkt nach Fett." Simone Lutz
Die Ursache schien im ersten Stock zu liegen, also eine Etage über dem Schlemmer-Eldorado der Markthalle. "Von dort dringt Rauch aus einem Fenster", sagte BZ-Redakteurin Simone Lutz, die ihren Arbeitsplatz wie ihre Kolleginnen und Kollegen räumen musste. Möglicherweise sei eine Fritteuse in Brand geraten, spekulierte sie. Denn: "Es stinkt nach Fett."

Keine Hinweise auf Verletzte

Um 15.16 Uhr bestätigte die Polizei die Vermutung der BZ-Redakteurin: In Brand geraten war einer Pressemitteilung zufolge tatsächlich eine Fritteuse. "Die Feuerwehr hat das Feuer gelöscht und belüftet den Gastronomiebereich", heißt es weiter. Über möglicherweise verletzte Personen und über die Höhe des Sachschadens lägen derzeit keine Erkenntnisse vor.

Um 15.22 Uhr wurde dann auch die Evakuierung beendet: Die Menschen durften zurück an ihre Arbeitsplätze.
Weitere Einzelheiten sind nicht bekannt. Auf badische-zeitung.de halten wie Sie auf dem Laufenden.

Mehr zum Thema: