Tödliche Grenze

Flüchtlingsdrama – UNO fordert bessere Seenotrettung

Seite 4

Von Seite 4

Do, 16. April 2015 um 07:17 Uhr

Ausland

Eine neue Flüchtlingstragödie im Mittelmeer hat Forderungen nach einem wirksamen EU-Rettungsprogramm verstärkt. Vor der libyschen Küste waren mehr als 400 Flüchtlinge aus Afrika ertrunken.

Viele Opfer seien Frauen und Kinder, die sich wegen der Kälte im Inneren des Schiffs aufgehalten hätten, teilte die Internationale Organisation für Migration (IOM) am Mittwoch mit.

Politiker, Kirchenrepräsentanten und hohe Vertreter der UNO reagierten entsetzt. EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) sagte: "Die Mittelmeer-Grenze ist heutzutage die tödlichste Grenze der Welt." Der UN-Hochkommissar für Flüchtlinge, António Guterres, bekräftigte seine Forderung nach einer funktionierenden Seenotrettung. Italien hatte das Rettungsprogramm Mare Nostrum 2014 eingestellt. Das EU-Programm Triton konzentriert sich auf Überwachung und Patrouillen. Die EU habe aus der Katastrophe vor Lampedusa 2013 nichts gelernt. Damals starben 366 Flüchtlinge.
Debatte in ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung