Teufelszeug oder Karieskiller?

Marc Fleischmann  / BZ

Von Marc Fleischmann (dpa) / BZ

Mi, 06. November 2019

Gesundheit & Ernährung

Fluorid in der Zahnpasta kann zum Zankapfel werden – wegen möglicher Gesundheitsgefahren / Ein Faktencheck.

Beim Thema Fluorid gehen die Meinungen weit auseinander. Wie viel sollte der Mensch davon aufnehmen? Wo liegen Schaden und Nutzen? Und wie viel Fluorid ist tatsächlich zu viel?

» Behauptung:
Fluorid schadet den Zähnen.
Bewertung:
Nein, das Gegenteil ist der Fall.
» Fakten: "Fluorid ist der entscheidende Faktor in der Verhinderung von Karies", sagt Stefan Zimmer, Fachzahnarzt für Öffentliches Gesundheitswesen. Es gebe allein zu Fluorid-Zahnpasten 300 internationale klinische Studien, die die Wirksamkeit belegen würden, so der Lehrstuhlinhaber für Zahnerhaltung und Präventivzahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke. Der zweimal tägliche Kontakt der Zähne mit einer Fluorid-Zahnpasta im Vergleich zu einer fluoridfreien Creme hemme Karies um mehr als 30 Prozent, erklärt Zimmer.

Das machen Fluoride im Mund: Der Stoff lagere sich in die kristalline Struktur des Zahnes ein und mache dadurch den Zahn härter, erklärt Dietmar Oesterreich, Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer. Der Zahn werde widerstandsfähiger gegen Säureattacken.

Fluoride sind laut der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) die tragende Säule der Kariesvorsorge. Während früher Kindern und Jugendlichen Fluoridtabletten zur Kariesvorsorge gegeben wurden, raten neuere Empfehlungen wissenschaftlicher Organisationen zu einem direkten Kontakt mit der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ