Foto des Jahres

Forchheimer Fotograf gewinnt Fotowettbewerb

Patrik Müller

Von Patrik Müller

Sa, 04. April 2020 um 11:30 Uhr

Emmendingen

Der Forchheimer Matthias Futterer hat den BZ-Wettbewerb Foto des Jahres 2019 gewonnen. 63 Leser stimmten für sein Bild, das zwei Eisvögel bei der Paarung zeigt.

Es gibt Tage, an denen steht Matthias Futterer früh auf. Im Sommer klingelt der Wecker auch mal um vier Uhr morgens, wenn er Insekten fotografieren will. "So früh gibt es noch Tau, dann bleiben die ruhig sitzen", sagt er. "Um neun, halb zehn ist alles vorbei – dann fliegen die los."

Es gibt auch Tage, da wartet Matthias Futterer stundenlang auf das richtige Motiv. Er sitzt in seinem Tarnzelt, vor sich die Spiegelreflex mit dem 150-600-Millimeter-Zoomobjektiv. Kaffee gegen die Müdigkeit, Knabberzeug gegen den Hunger. "Schlimm ist es, wenn es warm ist und der Schweiß in die Augen läuft", sagt er.

Volltreffer dank Tarnzelt

Und es gibt Tage, da stimmt einfach alles. Das Licht. Die Perspektive. Die Motive. Der 6. April 2019 ist so ein Tag. Matthias Futterer ist mit seinem Teleobjektiv bei der Elz in der Nähe von Riegel unterwegs. Sein Tarnzelt steht in der Nähe einer Brutröhre. Er wartet. Und dann passiert es. "Auf einmal war ein fremdes Männchen im Revier", erzählt er. "Das hat das andere Männchen vertrieben, dann kam es zur Paarung. Die haben sich drei oder vier Mal gepaart an diesem Tag – und ich war fünf Meter dran."

Es ist nicht das erste Mal, dass Matthias Futterer beim BZ-Wettbewerb einen vorderen Platz belegt. Im Jahr 2017 schafft er es auf Platz zwei mit der Aufnahme einer Gerandeten Jagdspinne auf einem Grashalm. Sein Lieblingsmotiv? Tiere. Sein Fachgebiet? "Wildlife rund um den Kaiserstuhl", wie er sagt. Seine Facebookseite? Mehr als 6500 Fans.

Futterer fotografiert noch nicht lange

Futterer ist 46 Jahre alt, sein Geld verdient er als Maschinenführer im Bereich Verpackung. Er fängt spät an zu fotografieren, vor fünf Jahren macht er mit einem Freund zusammen einen Fotokurs. "Ich dachte, ich mache mal mit", sagt er. Dann packt es ihn. "Seit fünf Jahren betreibe ich das intensiver, jedes Wochenende, jeden Tag im Urlaub, ich bin ständig unterwegs?" Und die Freundin? "Die findet das klasse", sagt er und lacht. "Dann hat sie nämlich ihre Ruhe."
Die weiteren Plätze

288 BZ-Leser stimmten ab, 80 weniger als im Vorjahr. Platz zwei: Wilhelm Lieberwirth, Goldrute vor untergehender Sonne, 44 Stimmen. Platz drei: Helmut Mall, Schwanenfamilie, 29 Stimmen, und Werner Schöpflin, Elstern als Fellpfleger, ebenfalls 29 Stimmen. Platz vier: Jörn-Ulrich Becker, Gänse beim ein Wannenbad, 27 Stimmen. Platz fünf: Wolfgang Speer, Sommer über den Elzwiesen, 19 Stimmen. Platz sechs von insgesamt zwölf: Dorothea Nusser-Schüz, Baum im Efeukleid, 14 Stimmen.

Alle Fotos: http://mehr.bz/fotos19