Die Helfer "infizierten" sich selbst

Jürgen Schneider

Von Jürgen Schneider

Fr, 13. März 2015

Freiamt

Motorradfreunde Reichenbach veranstalten eine Ausfahrt am Freitag, 13. März, zum Aktionsmarkt des Bauernmarktvereins.

FREIAMT. Es begann wohl, als Peter Zähringer sich in eine Zündapp DB 203 Comfort verliebte. Da hatte der Verwaltungsangestellte dann 130 Kilogramm Schrott und keine Ahnung. Aber wofür hat man Freunde: Mit "´s Trunkebolze-Roland" (Schneider) und dem Fachwissen des gelernten Kfz-Mechanikers "´s Zimmer-Gottliewe-Walter" (Zimmermann) wurde über Monate entrostet, gelötet, geschweißt, ausgebeult, geschraubt.

Die Helfer "infizierten" sich dabei selbst; Geld und Zeit wurden in eine weitere Zündapp und eine BMW R24/3 gesteckt. Bald war die ehemalige Bulldoggarage an der Straße Im Vorhof die Adresse für Oldtimerliebhaber schlechthin. Weitere Maschinen und mehr und mehr Freaks kamen hinzu. Irgendwann waren es zwei Dutzend, und es wurde Zeit für Vereinsstrukturen. Am Sonntag, 30. Juli 2000, gründeten sich die Motorradfreunde Freiamt-Reichenbach. Ein "e.V." ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ