Account/Login

Solarenergie

Freiburgs Flugplatz ist der "erste solarer Verkehrslandeplatz Deutschlands“

Carola Schark
  • Mi, 20. Dezember 2017
    Freiburg

     

„Flieger, grüß mir die Sonne“, sang Hans Albers 1932 im Ufa-Film „F.P.1 antwortet nicht“ – 85 Jahre später lassen Freiburger Flieger die Sonne für sich arbeiten: Die Photovoltaikanlagen auf den Dächern des Flugplatzareals produzieren mit 80000 Kilowattstunden jährlich sogar mehr Strom, als für den Betrieb des Platzes erforderlich wäre. Dafür nennt sich der Flugplatz Freiburg „Erster solarer Verkehrslandeplatz Deutschlands“.

Gerhard Lehmann, Vorsitzender der Akad...Fritzle“ einen Segelflieger ab.   | Foto: Christoph Maschowski
Gerhard Lehmann, Vorsitzender der Akademischen Fliegergruppe, schleppt mit dem „Flitz-Fritzle“ einen Segelflieger ab. Foto: Christoph Maschowski
Die Stadt selbst hat im Lauf der vergangenen Jahre Titel zuhauf verliehen bekommen, von der "Umwelthauptstadt" bis zur "Green City". Doch das war nicht immer so. In der Solarstatistik des Jahres ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar