Studie zum Wohnungsmarkt

Freiburg hat die niedrigste Leerstandsquote der Republik – nach München

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Mo, 18. Februar 2019 um 19:57 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Laut einer neuen Studie hat Freiburg mit 0,4 Prozent nach München die niedrigste Leerstandsquote der ganzen Republik – etwa 450 Wohnungen. Die Gründe für Nicht-Vermietungen sind vielseitig.

Freiburg hat nach München die niedrigste Leerstandsquote der ganzen Republik, nämlich 0,4 Prozent. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie des Forschungsinstituts Empirica. Um leer stehende Wohnungen zu erfassen, wird im städtischen Baurechtsamt ein Leerstandskataster vorbereitet. Warum Wohnungen nicht vermietet werden, kann allerdings viele Gründe haben.

Wie viele Wohnungen gibt es, die bezugsfertig wären und trotzdem leer stehen? Das ermittelt einmal im Jahr das Berliner Forschungsinstitut Empirica für Städte bundesweit. Freiburg belegt im neuesten Leerstandsindex vom Dezember 2018 einen Spitzenplatz hinter München: Während in der bayerischen Landeshauptstadt nur 0,2 ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ