Gottes Schöpfung lebt im Kirchturm

Andreas Braun

Von Andreas Braun

Fr, 19. September 2008

Freiburg

Die Martinskirche ist seit 1955 als Nistplatz für die Alpensegler attraktiv – nun wurde sie als Alpensegler-Lebensraum ausgezeichnet.

INNENSTADT. Schon lange ist die im Jahr 1320 erbaute Martinskirche nicht nur Kirchenmännern und -frauen, sondern auch Vogelschützern ein Begriff: Bereits im Jahr 1955 brütete hier erstmals in Deutschland der ansonsten weiter südlich beheimatete Alpensegler (siehe Infobox). Am Freitag wurde die Martinskirche nun vom Naturschutzbund Deutschland (Nabu) mit der Plakette "Lebensraum Kirchturm" ausgezeichnet.

Dass die Freiburger Kolonie, die inzwischen auch an anderen Gebäuden in der Stadt ihre Nester baut, seit dem ersten Nistjahrgang 1955 mittlerweile auf über 300 Vögel angewachsen ist, spricht auch für die seit Jahren gute Zusammenarbeit zwischen Pfarrei und Naturschützern. "Gottes Volk und Gottes Schöpfung gehören zusammen", ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ