Jetzt ist wieder Leben im See

Andreas Braun

Von Andreas Braun

Sa, 30. Oktober 2010

Freiburg

Noch ist unklar, ob die Belüftungsaktion weitergeht.

WALTERSHOFEN. "Das Gewässer lebt wieder", verkündete Rainer Wirth von der Firma EKS Anlagenbau beim gestrigen Info-Nachmittag am Waltershofener See nach der Begrüßung durch Ortsvorsteher Josef Glöckler. Rund 70 Interessierte, darunter viele Angler und Behördenvertreter, waren gekommen, um sich über die Ergebnisse der dort laufenden Studie zur Seenregeneration mit Hilfe einer Belüftungsanlage zu informieren. Wie es mit dem Waltershofener See nach Abschluss des Projekts weitergeht, ist noch offen. Indes könnte eine solche Anlage auch am Opfinger See zum Thema werden.

Wirth hat eine Technik entwickelt, die umgekippten Seen mittels solarbetriebener Pumpen frisches Leben einhaucht. Im März startete der Unternehmer am Waltershofener See eine von ihm selbst finanzierte Studie zur Dokumentation der Wirkungsweise seines Verfahrens (die BZ berichtete). Gestern nun konnte Wirth Erfolg vermelden. "Das Experiment ist geglückt", so der Tüftler. Das Wasser des Sees sei jetzt viel klarer als zu Versuchsbeginn. Nach diesen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ