Masleniza-Feier in Freiburg

1500 Gäste feiern russisches Butterfest in Landwasser

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Di, 24. Februar 2015

Freiburg

Die erste "Masleniza" in Freiburg: Zum russischen "Butterfest" kamen am Sonntag rund 1500 Gäste mit und ohne russische Wurzeln.

LANDWASSER. Als sich am Spätnachmittag alle vor der Puppe versammeln, die vor dem "Haus der Begegnung" hängt, ist das Fest schon fast vorbei: Einige Stunden haben sie hier am Sonntag gefeiert, meist draußen, trotz ungemütlicher Temperaturen – doch in Russland ist es um diese Zeit noch viel kälter. Zum ersten Mal wurde in Freiburg der Abschluss der "Masleniza", der "Butterwoche" gefeiert, das ist ein traditionelles russisches Fest zum Ende des Winters. Es war ein voller Erfolg, die Quartiersarbeiterin Oksana Solowjow schätzte die Zahl der Gäste auf 1500.

Die mit Heu gefüllte Stofffigur, die an einem Holzkreuz hängt, ist nicht die einzige Puppe: Gegenüber von ihr lehnt eine Matroschka, eine Imitation der bekannten russischen Holzfigur, die im Original aus ineinander geschachtelten, immer kleiner werdenden Püppchen besteht. Zu den Füßen der Matroschka liegt weiße ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung