Beteiligungshaushalt "light"

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Sa, 05. Februar 2011

Freiburg

Wenn am Dienstag der städtische Haushalt vorgestellt wird, sollen auch Bürger übers Geldausgeben mitdiskutieren – ein bisschen.

Am Dienstag wird die Stadtverwaltung den neuen Doppelhaushalt vorstellen: Wofür soll in den nächsten zwei Jahren öffentliches Geld ausgegeben werden – und wofür nicht? Entscheiden wird schlussendlich der Gemeinderat. Und die Bürgerinnen und Bürger? Werden mit einem abgespeckten Beteiligungshaushalt ihre Meinung dazu sagen dürfen – wenigstens ein bisschen.

Es war ein Experiment: Von November 2007 bis Juni 2008 wurde der erste Beteiligungshaushalt in der Geschichte Freiburgs erprobt. Ergebnis: Die Freiburger wünschen sich vor allem Betreuungsangebote für Kinder, ordentlich ausgestattete ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung