Region

Bürgermeister wollen rasche Umsetzung der Radschnellwege ins Freiburger Umland – aber nicht dafür bezahlen

Fabian Vögtle

Von Fabian Vögtle

Do, 12. Juli 2018 um 09:18 Uhr

Freiburg

Die Bürgermeister in der Region bekräftigen ihre Forderung nach der raschen Realisierung der geplanten Radschnellwege nach Freiburg. Gleichzeitig fordern sie die Landesregierung zur Finanzierung auf.

Mit dem Regionalverband Südlicher Oberrhein wollen die Städte Freiburg, Emmendingen und Waldkirch sowie die Gemeinden Denzlingen, Gundelfingen, March und Umkirch Druck aufs Land ausüben. Nach den geförderten Machbarkeitsstudien sollen auch die konkreten Planungen und Baukosten mit einem Großteil finanziell übernommen werden.

"Das Land ist gut beraten, hier kräftig zu investieren"Freiburger Baubürgermeister Martin Haag Rund 30 Millionen Euro sollen die beiden von Gutachtern vorgeschlagenen Trassen von Freiburg ins Umland kosten. Freiburgs Baubürgermeister Martin Haag findet das ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ