Leute in der Stadt

Carsten Witte gründet eine Krebs-Selbsthilfegruppe für junge Erwachsene

Annette Aly

Von Annette Aly

Mi, 03. Dezember 2014 um 09:49 Uhr

Freiburg

"Kann mein Arm dranbleiben?", hat Carsten Witte seinen Arzt gefragt. "Wenn es bösartig ist, können Sie sich von ihrem Arm verabschieden", lautete die Antwort. Diesen Dialog vor dreieinhalb Jahren wird er nie vergessen.

Plötzlich musste der damals 24-Jährige mit der Diagnose Osteosarkom klarkommen – die bösartige Form eines Knochentumors. Das hat seine Lebensziele verändert. Er will eine Selbsthilfegruppe aufbauen und andere Erkrankte unterstützen.

Trotz des Schocks der Diagnose ging es für den Zeitsoldaten zunächst einmal zurück zum Dienst in der Kaserne in Müllheim. Anschließend begann für ihn der Behandlungsmarathon: Chemotherapie, Kontrolluntersuchungen und Arztgespräche. "Mit allen Nebenwirkungen", sagt Witte und meint damit die Schmerzen, die Übelkeit und die Angst, wie es weitergeht.

Er hat sich selbst in der Folgezeit mit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ