Diskussion im Winterer-Foyer

Das Mietshäusersyndikat: Solidarität statt Rendite für Einzelne

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Do, 29. Oktober 2015

Freiburg

„Bauflächen sind keine nachwachsenden Rohstoffe“ - dieses Thema stand im Winterer-Foyer im Theater auf dem Plan. Rund 100 Menschen kamen - statt einer kontroversen Diskussions- war’s eine Werbeveranstaltung für die Mietshäusersyndikatsidee.

Was tun angesichts der Freiburger Wohnungsnot: Nur noch bauen, so viel wie möglich – oder es ganz verbieten? Vertreterinnen und Vertreter vom "3-Häuser-Projekt" auf Gutleutmatten und vom Mietshäusersyndikat präsentierten ihre Konzepte als ideale Alternative zu diesen beiden Radikallösungen bei der Diskussion "Bauflächen sind keine nachwachsenden Rohstoffe" am Dienstagabend im Winterer-Foyer im Theater. Rund 100 Menschen kamen, statt einer kontroversen Diskussions- war’s eine Werbeveranstaltung für die Mietshäusersyndikatsidee.

Am Ende äußert eine Stadtbau-Mieterin in Weingarten ihre Befürchtung, dass die Stadtbau bei den Mietern die Mitbestimmung, zum Beispiel bei der Entscheidung über neue Nachbarn, wieder einschränken könnte. "Schließen Sie sich zusammen", rät Ingo Leistner vom ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung