Das Ringen um Perspektiven

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Mi, 21. November 2012

Freiburg

Wie geht es weiter mit den Roma in Freiburg? Derzeit sind viele Fragen offen – klar ist nur, dass es für Neuankömmlinge schlecht aussieht.

Es gibt Zeiten, da ist für die Hajrizis alles noch angespannter als sonst. So wie jetzt, wenn sich die Risse in den Decken und der Schimmel in der Flüchtlingsunterkunft in der Hammerschmiedstraße mehr und mehr ausbreiten. Und wenn wieder die Angst wächst, dass sie doch noch abgeschoben werden – obwohl sie seit 13 Jahren hier sind. Die Hajrizis sind Roma, und eigentlich haben sie Glück: Sie gehören zu denen, für deren Bleiberecht sich die Stadt Freiburg einsetzt. Neuankömmlinge dagegen gelten nun als "Touristen".

Kürzlich kam Sozialbürgermeister Ulrich von Kirchbach bei den Hajrizis vorbei. Nach seinem Rundgang in allen Flüchtlingsunterkünften will er 600 000 Euro bereitstellen, gegen die drängendsten Probleme in den vor zwei Jahrzehnten nur provisorisch angelegten Wohn-Baracken, die längst über ihre Zeit hinaus sind. Eine Zwischenlösung wird bereits umgesetzt: Auf dem Gelände der Unterkunft "St. ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ