Technologie

Der Bächle-Zufluss wird mit neuester 3-D-Technik vermessen

Dominik Heißler

Von Dominik Heißler

Fr, 19. Oktober 2018 um 11:05 Uhr

Freiburg

Seit dem 13. Jahrhundert versorgt ein 1,3 Kilometer langer Stollen die Freiburger Bächle mit Wasser. Jetzt wird er von zwei Vermessungs-Experten erstmals vermessen.

Orangefarbene Obi-Eimer sollen den Weg markieren. Guillermo Vera Utrilla und Andreas Wachaja schieben sie auf einem Transportroller in den dunklen Stollen. Der ist so eng, dass sie gebückt im Entengang gehen. Es riecht feucht, von der Decke hängen Stalaktiten, weiß vom Spritzbeton. Ab und zu taucht ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung