Architektur

Der neue Gestaltungsbeirat soll Bausünden verhindern

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Fr, 07. Februar 2014

Freiburg

Damit es in Freiburg zukünftig weniger Bausünden gibt, soll ein Gestaltungsbeirat mehr auf die Qualität der Architektur achten. Er nimmt jetzt seine Arbeit auf. Da sich über Geschmack jedoch bekanntlich streiten lässt, wird auch der Gestaltungsbeirat nicht immer einer Meinung sein.

Das zeigte sich bereits bei der Auftaktveranstaltung am Mittwoch im Historischen Kaufhaus, wo die fünf Mitglieder des neuen Gremiums öffentlich vorgestellt wurden.

Für den ersten Aufruhr hat die Vorsitzende des Gestaltungsbeirats bereits gesorgt. Jórunn Ragnarsdóttir verglich in einem Interview mit der Zeitung "Der Sonntag" die neue Universitätsbibliothek mit einem Dampfer, der völlig überdimensioniert mitten in Freiburg steht. Offen ihre Meinung äußern möchte die gebürtige Isländerin, die seit fast 40 Jahren in Deutschland lebt, auch in Zukunft. "Der Gestaltungsbeirat ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ