Die Alemannia-Verbindung in Freiburg feiert ihren 150. Geburtstag

Doreen Fiedler

Von Doreen Fiedler

Fr, 25. Juni 2010

Freiburg

Wenig Begeisterung fürs Fechten

Einst wurde gefochten, heute spielen sie Fußball. Früher hatten die Burschen eine Köchin im Haus, heute gehen sie ins Restaurant. Und mittlerweile können auch ausländische Studenten, die Deutsch sprechen, Mitglied werden. Vieles hat sich bei der Burschenschaft Alemannia in den vergangenen 150 Jahren gewandelt. Doch die lebenslange Verbundenheit als Prinzip bleibt – noch immer im Sinne des alten Wahlspruchs: "Auf ewig ungeteilt”. Frauen werden nach wie vor nicht in die Alemannia aufgenommen.

Unter der hohen Eingangstür der Villa an der Ecke Günterstal-/Lorettostraße im Stadtteil Wiehre grüßt ein junger Bursche, das blau-weiß-grüne Band der Alemannia über der Brust. Auch die beiden Alten Herren, die nach dem Studienabschluss ihren Bundesbrüdern verbunden bleiben, erscheinen mit ihrem Identitätssymbol zum Interview. Man nimmt in der hauseigenen Bibliothek Platz, während draußen vor dem herrschaftlichen Ziegel-Fachwerkhaus die Fahne der Verbindung flattert.

Das Wort ergreift Günther Voss (74), der in den 1950er Jahren aktiver Burschenschafter war. Der Jüngste in der Runde schenkt Getränke aus. Voss erzählt, wie am 26. Juni 1860, also morgen vor 150 Jahren, zunächst ein "akademischer Verein” gegründet worden war, wie die Alemannia 1871 eine ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ