Die Stadt ist im Zugzwang

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Sa, 13. September 2014

Freiburg

Großes Interesse an einer Anhörung zum Dietenbachpark als Standort für Flüchtlingscontainer.

Die Unterkünfte sind überbelegt und die Flüchtlingszahlen steigen weiter. Deshalb will das Rathaus ab November 50 neue Plätze in Containern auf einem Parkplatz am Dietenbachpark zwischen den Stadtteilen Rieselfeld und Weingarten schaffen. Ideal ist der Standort nicht, das zeigte sich bei einer Infoveranstaltung am Donnerstagabend. Aber die Solidarität in der Bevölkerung ist groß: Der Saal im Stadtteiltreff Glashaus im Rieselfeld platzte aus allen Nähten – und die überwiegende Mehrzahl der Anwesenden möchte den Flüchtlingen helfen.

"Wir müssen handeln und zwar jetzt." Das sagte Werner Hein, der Leiter des städtischen Amts für Wohnraumversorgung. Denn der Druck ist groß: 1200 Flüchtlinge leben derzeit in Freiburg und täglich werden es mehr (die BZ berichtete mehrfach). Pro Monat kommen rund 60 neue Flüchtlinge in die Stadt. Der Standort am Dietenbachpark ist deshalb nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Bis Jahresende will die Stadtverwaltung insgesamt 180 neue Plätze schaffen, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ