Schulen

Digitales Lernen wird für Freiburg ein Millionenprojekt

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Mi, 22. März 2017 um 20:09 Uhr

Freiburg

Tablets, Smartphones, Beamer und Anschlüsse: Die Stadt Freiburg muss viel investieren, um ihre rund 70 Schulen technisch aufzurüsten. Das Friedrich-Gymnasium ist Modellschule.

Apps nutzen, mit dem Internet zurechtkommen, Präsentationen in der Cloud speichern: Schüler müssen digital lernen, und damit kommen auf die Stadt hohe Investitionen für ihre rund 70 Schulen zu. "Sie auszustatten, das wird ein Millionenprojekt", sagte Bildungsbürgermeisterin Gerda Stuchlik. Wie teuer es genau wird, ist noch nicht absehbar. Die meisten Schulen haben einen hohen IT-Investitionsstau.

Das Friedrich-Gymnasium ist auf dem Gebiet gerade Freiburgs Schule der Zukunft. Tafeln gibt’s noch, sind aber nicht mehr unbedingt nötig. Lehrer ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ