Account/Login

Ein Film zwischen Traum und Wirklichkeit

  • Fr, 23. September 2016
    Freiburg

     

Im Rieselfeld feiert eine nigerianische Produktion Premiere.

Produzent Ogugua Igwe, Jasmin Bollinge...zu und John Whyte Onuzaik (von links)   | Foto: Thomas Kunz
Produzent Ogugua Igwe, Jasmin Bollinger, Oscar Akanazu und John Whyte Onuzaik (von links) Foto: Thomas Kunz

Am Samstag feiert ein Film aus der zweitgrößten Filmnation der Welt – nämlich Nigeria – seine Deutschlandpremiere – ausgerechnet im Rieselfelder Glashaus. Und zwar so, wie es sich gehört: mit rotem Teppich und Aftershowparty. Es geht um die nigerianische Produktion "Zero Deal", auf deutsch: "Kein Geschäft".

Zwischen Traum und Realität können Welten liegen. In diesem Fall sind es einige tausend Kilometer: In der nigerianischen Filmproduktion "Zero Deal" geht es um den Traum junger Afrikaner, die auf der Suche nach einem besseren Leben ihre Heimat hinter sich lassen und mit völlig ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar