Freiburg-Zähringen

Das Lettische Haus am Rande der Stadt

Holger Schindler

Von Holger Schindler

Fr, 28. Juli 2017

Freiburg

Das Lettische Haus hoch über Zähringen ist seit der Nachkriegszeit ein lettisches Kulturzentrum – und wird derzeit renoviert.

Man muss lange gehen, bis man vom Zähringer Stadtteilzentrum beim Leinhaldenweg 28 ankommt – und noch dazu einige Höhenmeter überwinden. Dort, ganz am Ende der Straße, angrenzend an eine Wendefläche, schon umgeben von Wald, nicht mehr allzu weit entfernt von der Zähringer Burg, steht ein ganz besonderes Haus. Gebaut hat es einst der Dichter Emil Gött. Seit 1952 befindet es sich im Eigentum des Lettischen Fürsorgevereins Daugavas Vanagi: Es dient als Gästehaus sowie als Hort lettischer Kultur. Nun wird es umfassend modernisiert.

"Vielen Menschen in Zähringen und umso mehr noch im Rest von Freiburg ist überhaupt nicht bekannt, dass sich hier oben ein lettisches Kulturzentrum befindet", sagt Holger Männer, der Vorsitzende des Zähringer Bürgervereins bei einem Ortstermin. Eingeladen hat Indulis Berzins. Der 33-jährige ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ