Ein Kranz für Alfred Epstein

Bernd Obrecht

Von Bernd Obrecht

Di, 25. März 2014

Freiburg

Was führt einen Freiburger Motorradclub mitten im Winter an ein Ehrenmal toter Weltkriegspartisanen in Südfrankreich? Tagebuch einer ungewöhnlichen Reise.

Die Vorgeschichte beginnt 1943. Deutschland hat die Schlacht um Stalingrad verloren. Die Amerikaner landen auf Sizilien. Italien schließt mit Briten und Amerikanern einen Waffenstillstand. Deutschland besetzt Norditalien und den bis dahin freien Teil Vichy-Frankreichs. Die Partisanen in Italien und die Resistance in Frankreich erhalten Zulauf, werden stärker. Der Südosten Frankreichs, der bis dahin durch Staatsverträge mit Deutschland von Italien annektiert und verwaltet wurde, wird über Nacht zum rechtsfreien Raum. Es finden sich viele Gruppen von Maquisards – benannt nach Maquis, dem Gebüsch und Unterholz, in dem man sich gut verstecken kann –, auch im Departement Drôme. Es ist das Ziel unserer Reise.

20. Februar 2014
Ein Reisebus mit Freiburger Kennzeichen bewegt sich auf der Autobahn Richtung Süden. In Neuenburg steigt Arlette Hasselbach zu. Sie ist Präsidentin des AFMD im Elsass, einer Organisation zur Erinnerung an die Deportationen. Die Reisegruppe ist nun komplett, zu ihr gehören auch Mitglieder des Deutsch-Israelischen Arbeitskreises Kenzingen und der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN). Das Gros der Teilnehmer sind Mitglieder des Motorradclubs Kuhle Wampe, die den größten Teil der Reise, etwa Bus, Unterkunft und Verpflegung organisiert haben.

19 Uhr: Ankunft in Eygalayes, einem 70-Seelen-Dorf im Departement Drôme, östlich des Mont Ventoux. Hier verübten Deutsche am 22.Februar 1944 ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ