Sanierung

Ein Wahrzeichen verschwindet: Haus Weingarten wird abgerissen

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Mi, 30. November 2011 um 07:00 Uhr

Freiburg

Es ist so etwas wie ein Wahrzeichen im Stadtteil: das Haus Weingarten in Freiburg. Für die Bewohner der nahen Sinti-Siedlung war es Festsaal, Schule, Kindergarten – kurz: Heimat. Jetzt soll es abgerissen werden.

Seit fünf Jahren wird in Weingarten-West in großem Stil saniert. Möglich macht’s das Stadterneuerungsprogramm "Soziale Stadt". Bislang haben Bund, Land und Stadt knapp 9 Millionen Euro investiert, unter anderem ins Passivhochhaus Bugginger Straße 50 oder den neuen Else-Liefmann-Platz; nächstes Jahr werden es mehr als 23 Millionen Euro an Fördermitteln sein. Bislang ging es eher um die Mitte Weingarten-Wests, künftig geht es um die Planungen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ