Trotz Gutachten

Der Streit um das Energiekonzept für Gutleutmatten dauert an

Sina Gesell

Von Sina Gesell

Mi, 29. Juni 2016

Freiburg

Der Streit um die Energieversorgung im neuen Baugebiet Gutleutmatten in Haslach steckt in der Sackgasse. Bauherren wollen den ihrer Ansicht nach zu hohen Preis nicht bezahlen. Die Stadt pocht darauf, das innovative Energiekonzept umzusetzen.

Nachdem ein Gutachter Zweifel am Energiekonzept im Neubaugebiet Gutleutmatten geäußert hatte, kommt nun auch ein zweiter Experte zu dem Schluss, dass die Versorgung zu teuer und in sich nicht schlüssig sei. Die Baugruppen, die ihn beauftragt hatten, fühlen sich doppelt bestätigt, die Stadt hält an ihrer Planung fest.

"Zwei gute Konzepte, die nicht zusammenpassen" – so lautet das Urteil von Werner Neumann, der den BUND-Arbeitskreis Energie leitet und 25 Jahre lang Leiter des Energiereferats der Stadt Frankfurt war. Die Baugruppen hatten ihn gebeten, die geplante und teils bereits umgesetzte Energieversorgung im Neubaugebiet Gutleutmatten zu beurteilen. Die sieht Solarthermie kombiniert mit Fernwärme aus einem Blockheizkraftwerk vor. Diese Kombination sei nicht sinnvoll, meint Neumann. Er kommt zu dem Schluss, dass der Preis pro ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ