Eine feurige Leidenschaft

Eva Böning

Von Eva Böning

Di, 11. März 2014

Freiburg

Mit dem Scheibenschlagen lassen die Fasnetrufer eine alte Tradition auflodern / Die Generation Smartphone macht auf ihre Art mit.

OBERAU. Mit Feuer wollten sie den Winter vertreiben, schlechte Erinnerungen verbrennen oder für Glück, Erfolg und eine gelungene Fasnet danken. Beim traditionellen Scheibenschlagen am ersten Fastensonntag schickte die Zunft der Fasnetrufer glühende Scheiben vom Hirzberg aus ins Tal. Jeder Schlag war begleitet von Widmungen, die den Zuschauern teils tiefe Einblicke ins Privatleben der Zünftler gewährten.

Peter Kalchthaler spitzt noch schnell den Stock, auf dem er später die Scheiben aus Buchenholz aufspießen wird. Wem seine Scheiben gelten sollen, weiß er noch nicht. Seit über vierzig Jahren ist er dabei, mittlerweile, meint er, verstehe er sich darauf zu improvisieren. Dann wird er von anderen Zunftmitgliedern zum Feuer gerufen. Obwohl die Fasnet vorbei ist, haben die Fasnetrufer noch einmal eine närrische Anfangszeit veranschlagt. Um 20.11 Uhr wird das große Feuer entfacht, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ