Eine Zeitung der Kulturen

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Mi, 26. März 2014

Freiburg

VEREINT IM VEREIN: Das "In-Forum" ist jetzt Herausgeber der "In-Zeitung", einst gegründet vom Migrantinnen- und Migrantenbeirat.

VAUBAN. Ist das einst gut gemeinte Wort "Migrationshintergrund" rassistisch? Solche Diskussionen bekommen hier den Raum, der in anderen Medien meist fehlt. Das Ergebnis gab’s nachzulesen in der Winter-Ausgabe der "In-Zeitung", die sich als "interkulturell, international, integrativ" bezeichnet. Zurzeit diskutiert die Redaktion die nächste Ausgabe. Ende 2013 hat das Redaktionsteam den Verein "In-Forum" gegründet, der nun der neue Herausgeber der Zeitung ist. Begonnen hatte sie 2010 als Projekt des Migrantinnen- und Migrantenbeirats.

Eigentlich war schon Redaktionsschluss – doch es sind noch nicht alle Texte da. Vier Leute sitzen mit Papier und Stiften im Büro der Künstlerin Carmen Luna im Projekte-Haus "Diva" im Stadtteil Vauban. Hier treffen sie sich manchmal, oft auch anderswo: zum Beispiel beim alternativen "Radio Dreyeckland" oder im Strandcafé auf dem Grethergelände an der Adlerstraße oder in Kneipen. Die Redaktion der "In-Zeitung" hat kein eigenes Büro.

Was fehlt? Viktoria Balon schaut auf ihre Liste. Sie ist Ethnologin, arbeitet als freie ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ