Einmal tief Luft holen

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Sa, 16. Januar 2010

Freiburg

LEUTE IN DER STADT: Nikolay Linder hat den Weltrekord beim Apnoetauchen unter Eis gebrochen.

Es gibt Leute, die sägen ein Loch ins Eis, steigen ins zwei Grad kalte Wasser, holen tief Luft und tauchen mit diesem einen einzigen Atemzug unter der Eisdecke durch. Der Freiburger Tauchlehrer Nikolay Linder ist am 6. Januar bei so etwas in einem Schweizer Bergsee so weit getaucht wie noch nie ein Mensch zuvor: 68 Meter – Weltrekord im Apnoetauchen unter Eis ohne Flossen.

So verrückt sieht er eigentlich gar nicht aus, der Nik Linder, wie er da vergnügt an seinem Arbeitsplatz, dem Tauchcenter Freiburg, sitzt, einen Kaffee trinkt und von seinem Weltrekord erzählt. Mit 16 Leuten waren sie auf die Mettmenalp im Kanton Glarus gefahren, Leute vom Eistauchkurs, zwei Schiedsrichter des internationalen Wettkampfverbandes und das Unterstützerteam Linders. Die Nächte ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ