Streit um Münstermarkt

Freiburger Wurstfrieden steht: Hauber darf weiterbraten

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Di, 14. März 2017 um 18:30 Uhr

Freiburg

Nächste Wendung bei der Neuvergabe der Imbissstände auf dem Münsterplatz: Traditionsanbieter Hauber kann nun doch bleiben. Der Burger-Stand, der den Zuschlag erhalten, zieht zurück. Die Stadtspitze sieht den Marktfrieden hergestellt.

Die Lange-Rote-Bräterei Hauber kann nun doch weitermachen. Dies ist die neueste Volte bei der Neuvergabe der Imbissstände auf dem Münsterplatz. Denn: Jetzt hat auch der Betreiber zurückgezogen, der eigentlich vom 1. April an Burger und vegane Maultaschen verkaufen wollte. Nun schaltet sich die Stadtspitze ein und empfiehlt der städtischen Tochter FWTM dringend, den letzten Stand an Hauber zu geben, "um damit den Marktfrieden wieder einkehren zu lassen", ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung