"Deckel zu"

Freiburg: Müllabfuhr wird teurer, übervolle Tonnen bleiben stehen

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Di, 24. September 2013 um 18:59 Uhr

Freiburg

Die Gebühren gehen rauf – und der Deckel muss künftig zu gehen: In Freiburg wird die Müllentsorgung teurer. Zum Jahresanfang erhöht die Stadt die Gebühren um durchschnittlich 6,8 Prozent.

Das bestätigte Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik der BZ. Außerdem sollen übervolle Mülltonnen künftig nicht mehr geleert werden. "Deckel zu", heißt die Kampagne, die in einem Jahr gestartet wird und 150.000 Euro einsparen soll.

Ein Vier-Personen-Haushalt, der seine 60-Liter-Tonne alle zwei Wochen leeren lässt, muss künftig 182,82 Euro im Jahr und somit knapp zwölf Euro mehr bezahlen. Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik begründet das mit gestiegenen Kosten für Energie, Personal und Treibstoff.

Die Inflationsrate zwischen 2006 und 2012 habe sogar bei 11,9 Prozent gelegen. Zuletzt hatte die Stadtverwaltung die Gebühren im Jahr 2009 um 1,8 Prozent und um satte 57 Prozent im Jahr 2005 angehoben. Dass die Müllgebühren steigen würden, hatte Dieter Wörner vor knapp zwei Jahren bereits ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ