Literatur

Gertrud-Luckner-Bibliothek wird eingeweiht

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Mi, 09. Mai 2012

Freiburg

Der Bücherschrank der Retterin: Am Donnerstag wird die Gertrud-Luckner-Bibliothek eingeweiht – und eröffnet mit ihrer privaten Literatur einen neuen Blick auf die große Freiburgerin.

Als wäre das Buch nicht schon inhaltsschwer genug. Nein, Gertrud Luckner hat noch gut 50 Zeitungsausrisse, Notizzettel und Postkarten reingeschoben. Ihr Exemplar von Hochhuts "Stellvertreter", der in den 1960er Jahren mächtig Furore gemacht hat, ist nur ein Beispiel für die Bücher der kleinen Frau, die Großes geleistet hat, als sie in Nazi-Deutschland jüdische Mitbürger rettete. Die Gertrud-Luckner-Gewerbeschule hat 750 Bücher von ihr geerbt, bald die Hälfte steckte voll ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ