Wohnungsbau

Gutleutmatten: Parkflächen treiben die Mieten hoch

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Di, 26. August 2014 um 11:30 Uhr

Freiburg

Die Wohnungen im Neubaugebiet Gutleutmatten sollen günstig sein. Doch obligatorische Tiefgaragenplätze – pro Wohnung einer – treiben die künftigen Mieten in die Höhe. Dabei haben viele zukünftige Bewohner gar kein Auto. Außerdem ist eine Änderung der Landesbauordnung in Reichweite.

Im Haslacher Neubaugebiet Gutleutmatten haben sich elf Baugruppen zusammengetan. Sie fordern von der Stadtverwaltung, die bislang geltende Regelung zu Parkplätzen – pro Wohnung ein Stellplatz – zu kippen. "Das ist unnütz in Tiefgaragen verbuddeltes Geld", sagt Baugruppen-Sprecherin Karin Jehle. Doch die Stadtverwaltung verweist auf die Landesbauordnung – die sich nächstes Jahr ändern soll.

Anfang Juni trafen sie sich zum ersten Mal zum Austausch: elf Baugruppen, die alle ein Grundstück in Gutleutmatten bekamen. Schnell stellte sich heraus, dass sie ein Problem gemeinsam haben: Pro Wohneinheit verlangt die Landesbauordnung einen Stellplatz. Die Baugruppen bauen jedoch vor allem kleine, günstige Mietwohnungen; das hatte die Stadtverwaltung so verlangt. "Die Stellplatzkosten – wir gehen von 35 000 Euro pro Platz aus – verteuern die kleinen ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ