Münsterplatz

Hundediebstähle sind selten – aber was tun, wenn es doch passiert?

Miriam Steimer

Von Miriam Steimer

Mo, 21. März 2011 um 19:10 Uhr

Freiburg

"Diebstähle von Hunden gibt es bei uns extrem selten bis gar nicht", sagt die Freiburger Polizei. Dennoch scheint es am Samstag passiert zu sein. Was sollte man tun, wenn der Liebling plötzlich nicht mehr da ist?

"Meine Frau hat die Momo am Samstag wie gewohnt neben ihrem Fahrrad an der Stadtbibliothek angebunden", erzählt Hundebesitzer Jörg Buteweg. Als seine Frau vom Einkauf zurückkam, war der Hund samt Leine verschwunden.
Da sich der fünfjährige schwarz-graue Mischling nicht selbst losgemacht haben kann, gehen die Besitzer davon aus, dass er gestohlen wurde.
"Momo ist ein festes Familienmitglied und fehlt uns sehr." Vor allem die beiden sieben und zehn Jahre alten Töchter seien verzweifelt. Die Familie versucht nun alles, um ihr langhaariges ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ