Account/Login

Nach Hausdurchsuchung

Indymedia-Verbot: Studierende klagen gegen die Auswertung beschlagnahmter Daten

Christian Rath
  • So, 12. November 2017, 16:40 Uhr
    Freiburg

     

BZ-Plus Im Rahmen des Verbots der Internetplattform linksunten.indymedia hat die Polizei von Festplatten der Freiburger Uni-Studierendenvertretung Kopien gemacht. War das Vorgehen rechtens?

Was passiert mit den beschlagnahmten  Daten?  | Foto: fotolia.com/Mikko Pitkänen
Was passiert mit den beschlagnahmten Daten? Foto: fotolia.com/Mikko Pitkänen 
Die Verfasste Studierendenschaft (VS) der Uni Freiburg sieht sich von der Polizei zu Unrecht ins Zwielicht gestellt. Bei einer Hausdurchsuchung im Zusammenhang mit dem Verbot der linksradikalen Internet-Plattform linksunten.indymedia war auch ein Datenträger der VS ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar