"Kretschmann soll weitermachen"

Toni Nachbar

Von Toni Nachbar

So, 02. Dezember 2018

Freiburg

Der Sonntag Redaktionsbesuch: Finanzministerin Edith Sitzmann erwartet künftig niedrigeres Wachstum und geringere Steuereinnahmen.

Baden-württembergische Finanzministerin zu sein, macht derzeit Freude: Die Steuereinnahmen sprudeln, und Edith Sitzmann (Grüne) kann genüsslich aufzählen, wie das Land Schulden abbaut. Während eines Redaktionsbesuchs beantwortete sie nur eine Frage nicht: Wer könnte Ministerpräsidenten Kretschmann in seinem Amt beerben?

"Wir tilgen, sanieren und investieren." So beschreibt die in Freiburg lebende Landesministerin den aktuellen baden-württembergischen Umgang mit den staatlichen Mehreinnahmen. Und: "Im laufenden Haushaltsjahr stehen uns sechs Milliarden Euro zum Schuldenabbau zur Verfügung. Davon gehen 1,5 Milliarden in die tatsächliche Schuldentilgung, das restliche Geld verwenden wir zur Sanierung von 8 000 landeseigenen Gebäuden. 500 Millionen werden in diesem Zusammenhang auf die vier Universitätskliniken des Landes verteilt."

Gutgelaunt und aufgeschlossen sowie in Begleitung zweier Mitarbeiter hat Edith Sitzmann am Freitag die Redaktion des Sonntag besucht. So viel, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ