Lehrstück des Widerstands gegen Atomstrom

Anita Rüffer

Von Anita Rüffer

Di, 08. März 2011

Freiburg

Walter Moßmanns Film "s’ Weschpenäscht" lässt Wyhl-Kämpfer in Erinnerungen schwelgen – und Jüngere staunen: Eine Vorführung in Freiburg.

FREIBURG. Vertreter der Energieriesen haben auf dieser Veranstaltung nichts zu suchen: Mit Kämpfern gegen die Atomkraft besetzt ist das Podium. Schließlich soll es ja nicht um den Austausch rationaler Argumente gehen. Vielmehr will die wieder erstarkende Anti-AKW-Bewegung in der Region sich ihrer emotionalen Wurzeln versichern.

Nichts könnte dafür besser geeignet sein als die Erinnerung an Wyhl. Und was, wenn nicht Walter Moßmanns berührender Film "s’ Weschpenäscht – Die Chronik von Wyhl 1970 bis 1982" könnte die Wucht des Widerstands besser wieder aufleben lassen in den Herzen der Heutigen?
Drangvolle Enge herrscht zur Freude von Marcus Brian von den Veranstaltern (Fesa, BUND, Anti-Atomgruppe, Ecotrinova) im Café Velo. Viele Ältere darunter, die Wyhl noch miterlebt haben dürften. Und viele Jüngere, die Anfang der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ