Vor Gericht

Mann nutzte Handys als Mittel zum Versicherungsbetrug

Bettina Gröber

Von Bettina Gröber

Do, 02. Juni 2016

Freiburg

Vor Gericht ging es um fälschlich als gestohlen gemeldete Geräte und falsche Registrierungen.

FREIBURG. Mobiltelefone als Mittel zum Versicherungsbetrug: Mit einem Fall dieser Kategorie hatte sich das Freiburger Amtsgericht zu befassen. Angeklagt war ein 46 Jahre alter Mann, der Mitinhaber eines Mobilfunkgeschäfts in Freiburg ist. Letztlich wurde das Verfahren eingestellt – für einen von insgesamt zwei Anklagepunkten allerdings gegen Zahlung einer Geldauflage von 3000 Euro.

Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft: Nach zwei Einbrüchen in die Geschäftsräume, die im Mai und November 2013 stattgefunden hatten, habe der Mann der Versicherung jeweils mehr Handys als gestohlen gemeldet, als tatsächlich entwendet worden waren. Auf diesem Wege habe der ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung