Stadtteil Haslach

Mit Pistole und Schlagstock: Zwei Männer überfallen Geschäft in Freiburg

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 31. Mai 2020 um 10:20 Uhr

Freiburg

Sie kommen bewaffnet, halten den Kassierer fest, drohen mit Gewalt – und fliehen unerkannt: Zwei Männer haben in einem Freiburger Lebensmittelmarkt Beute gemacht, maskiert mit Mundschutz.

Nach Angaben des Polizeipräsidiums Freiburg betrat das Duo am Samstag um kurz vor 21 Uhr das Lebensmittelgeschäft in der Bettackerstraße im Stadtteil Haslach und zwang die anwesenden Angestellten unter Androhung von Gewalt zur Herausgabe von Bargeld.

Ein Kassierer wurde dabei festgehalten und Bargeld in Höhe von mehreren einhundert Euro aus der Kasse entnommen. Da die Haupteingangstüre bereits verschlossen war, flüchteten die unbekannten Täter, die den polizeilichen Angaben zufolge beide einen medizinischen Mundschutz trugen, durch die unverschlossene Türe im Lager zu Fuß in unbekannte Richtung. Laut Zeugen war einer der beiden Täter mit einem Schlagstock, der andere mit einer Pistole bewaffnet.

Die sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Ergebnis, weswegen die Polizei nun um Hinweise bittet: Einer der Täter ist ihren Angaben zufolge 20 bis 30 Jahre alt, 1,75 bis 1,85 Meter groß und von schlanker Statur. Er war komplett schwarz gekleidet. Das Alter seines Begleiters wird auf 20 bis 25 Jahre geschätzt, er ist mit 1,60 bis 1,75 Meter etwas kleiner und trug zum Zeitpunkt der Tat ein weißes T-Shirt und eine schwarze Basecap. Die Kriminalpolizei Freiburg ist unter der Telefonnummer 0761 / 882-5777 zu erreichen.