Interview mit Josef Mackert, Chefdramaturg des Theaters

Mittsommernachtstisch 2011: "Dieses Freisetzen von Fantasie – großartig"

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Mo, 13. Juni 2011 um 13:27 Uhr

Freiburg

Der Mittsommernachtstisch 2009 in der Freiburger Innenstadt war ein voller Erfolg, Tausende von Menschen tummelten sich entlang einer riesigen Tafel zwischen Stadttheater und Theater im Marienbad. Am 16. Juli laden die beiden Veranstalter nun zu einer Neuauflage ein.

Zum ersten Mittsommernachtstisch im Juni 2009 kamen Tausende von Menschen in die Innenstadt. Bürger, Vereine, Institutionen, Initiativen brachten Tische und Stühle mit, bildeten zwischen Stadttheater und Theater im Marienbad eine lange Tafel. Dabei ist Kreativität gewünscht, aber nicht zwingend, es kann auch einfach nur am Tisch geplaudert werden. Am 16. Juli – aus terminlichen Gründen drei Wochen nach Mittsommernacht – gibt es nun eine Neuauflage, organisiert von Stadttheater und Theater im Marienbad. Heute beginnt die Anmeldungsphase. Darüber sprach Frank Zimmermann mit dem Chefdramaturgen des Theaters, Josef Mackert (52).

BZ: Was hat Sie nach einjähriger Pause zu einer Neuauflage bewogen?
Josef Mackert: Uns hat die Art und Weise, wie der erste Mittsommernachtstisch funktioniert hat, völlig überrascht. Wir waren überwältigt von der Zahl der Teilnehmer [rund 500 Tische, Anmerkung der Red.] und der Besucher und der sehr besonderen Atmosphäre – dass es gelungen ist, mit so vielen Menschen im öffentlichen Raum eine Kunstaktion zu machen, die mit Respekt, Rücksichtnahme und gegenseitigem Interesse abgelaufen ist. Es blieb kein Müll zurück und es gab keinen Ärger. Dieser Abend hat uns alle verzaubert. Danach sind wir immer wieder gefragt worden, ob wir so ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ